Wir sind jetzt ganz offiziell

"Haus der kleinen Forscher"

Am 12.Oktober 2011 wurde unser Kindergarten von der Berliner Stiftung Haus der kleinen Forscher, die vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, ausgezeichnet.
In den letzten Monaten haben wir die Arbeit im Bildungsbereich Naturwissenschaft und Technik, in unserer Einrichtung verstärkt mit den Kindern erarbeitet.
Das gemeinsame Experimentieren und Forschen mit den Kindern zu unterschiedlichen Themengebieten lag hierbei im Vordergrund.
Es wurden verschiedenste Gegenstände und Naturmaterialien unter die Lupe genommen, Phänomene in den Bereichen Wasser, Luft, Magnetismus und Elektrizität untersucht und im Zuge der Vorschularbeit auch ein Mikroskop-Führerschein von den älteren Kindern erarbeitet.
Das gemeinsame Erkunden und Erforschen unserer Lebenswelt, soll denKindern einen positiven Umgang mit unserer Natur nahe bringen, sowie für den Kindern so wichtigen Fragestellungen wie: "Warum wachsen die Blumen oder wieso ist der Himmel blau?" auf denGrund gehen.
Auch das spätere Interesse der Kinder an Naturwissenschaften und Technik soll dabei gefördert  werden. Das Forschen und Experimentieren stärkt dabei vor allem das Sozialverhalten. Die Kinder kommen ins Gespräch, tauschen sich miteinander aus, freuen sich über gemeinsame Entdeckungen und Erlebnisse. 

 

Hier möchten wir gern die verschiedene Aktivitäten und Projekte rund um "Haus der kleinen Forscher" vorstellen:

 

Wir feiern unsere Auszeichnung "Haus der kleinen Forscher"

Die Kinder konnten in allen Gruppen zu den Themen Wasser, Luft und Magnetismus forschen und experimentieren.

 

Später wurden in der Eingangshalle von kleinen Professoren spannende Experimente auf einer Bühne vorgeführt und jedes Kind bekam auch noch einen Forscherorden verliehen. 
Im Anschluss wurde dann noch gemeinsam mit Propst Erdbürger, sowie Herr Unnewehr vom Kirchenvorstand die Auszeichnungsplakette, für alle gutsichtbar, angebracht :


1  

Forscherprojekt : Waldwissenschaften

Über einen längeren Zeitraum haben die Kinder der Hasengruppe, den Wald, seine Bewohner und alles was dazu gehört erforscht.
Es wurde eine Tannenzapfen-Wetter-Station gebaut.

Die Kinder haben erfahren, das Abfall nicht in den Wald gehört und Verrottungsprozesse beobachtet. Es wurden Bäume untersucht & vermessen - Von der Wurzel bis zur Krone. Wir haben in einem Experiment den Waldboden nachgeahmt und dann erforscht wie viel Wasser er speichern kann. Viele Naturmaterialien wurden mit Lupe und Mikroskop genau untersucht. An einen Morgen hat uns dann auch Martin Sievert mit der "Rollenden Waldschule" im Kindergarten besucht.
Dabei haben die Kinder viel Spannendes über die verschiedenen Bewohner des Waldes erfahren : Aber am allerschönsten waren immer die vielen Ausflüge in den nahegelegenen Wald. Auf unserem selbstgebauten Waldsofa treffen wir uns auch heute noch, wenn wir im Wald sind, zum gemeinsamen Singen & Spielen. Dort haben wir auch zum Abschluss des Projekts ein großes Waldfest mit Eltern & Kindern gefeiert.


Farbenprojekt

In den letzten Monaten haben die Kinder das Thema Farben erforscht. Anhand der Geschichte des Farbenkönigs haben die Kinder die verschiedenen Farben kennengelernt und in kleinen Experimenten genauer erforscht.


1  

Es wurden Farbfächer gebastelt, Farben gemischt und die Kinder haben herausgefunden, dass in einem schwarzen Filzstift´, viele bunte Farben stecken.

Projekt : Weltall, Sterne & Raketen

In einem weiteren Projekt haben die Kinder erfahren was es mit dem Weltall so auf sich hat. Es wurden Planeten aus Pappmache gebastelt, Sterne ausgeschnitten und der Mond mit einem Teleskop genau untersucht. In mehreren Experimenten haben wir kleine Raketen mit Backpulver- Zitronensaftantrieb gebaut oder Alienschleim aus Stärke & Wasser hergestellt.


1  

Bei einem Besuch des Planetariums in Münster sind wir dann auch zum Abschluss noch einmal mit Felix dem Hasen gemeinsam ins All geflogen.

Wir erhalten erneut die Auszeichnungsplakette Haus der kleinen Forscher

 

Nach 2 Jahren begeistertem Forschen & Experimentieren haben wir uns wieder für die Auszeichnung zum Haus der kleinen Forscher beworben.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung war es dann am 12.Juni 2013 so weit.

Bei einem tollen Forscherfest, mit vielen anderen Kindergärten, wurde uns in Ahlen

die Auszeichnungsplakette  überreicht. Wir sind stolz auch weiterhin ein "Haus der kleinen Forscher" zu sein!

Als Dankeschön für die tolle Netzwerkarbeit haben die Kinder dann noch unser FORSCHERLIED vor großem Publikum vorgetragen. Anschließend hatten sie dann die Möglichkeit an verschiedenen Stationen zu experimentieren.

Es war ein toller und ereignisreicher Tag für alle.